Journal für Psychologie

Das Journal für Psychologie ist die Zeitschrift der Neuen Gesellschaft für Psychologie (NGfP) und zugleich Forum der ihr nahe stehenden WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen. Die NGfP und die Zeitschrift wurden 1991 in Berlin gegründet, um ein sozial-, kultur- und geisteswissenschaftliches Gegengewicht zu jenen Strömungen der Psychologie zu bilden, welche weitgehend an naturwissenschaftlichen Denkmodellen und Forschungsmethoden orientiert sind. Ziel ist es, ein diskursives, kritisches und reflexives Wissenschaftsverständnis der Psychologie weiterzuentwickeln, eine problemgerechte und gesellschaftlich verantwortliche Forschung und Praxis zu unterstützen und eine Erneuerung der geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlichen Orientierung der Psychologie zu ermöglichen.


Jg. 25 (2017), Ausgabe 2: Kritische Männerarbeit: Positionen, aktuelle Entwicklungen und psychosoziale Praxis

Herausgegeben von Ulrich Krainz, Irene Strasser und Manfred Buchner

Inhaltsverzeichnis

Editorial
Ulrich Krainz, Irene Strasser, Manfred Buchner
Sebastian Lehofer
Gerd Stecklina, Jan Wienforth
Harry Friebel
Elli Scambor, Romeo Bissuti
Michael Tunç
Bernhard Weidinger, Katharina Werner
Manuel Mayrl

Freie Beiträge

Stefan Paulus
Claudia Anette Stumpp-Spies, Bernhard Schmitz