Stand und Perspektiven einer »Qualitativen Psychologie« (in Deutschland). Zur Einführung in den Themenschwerpunkt

Günter Mey

Abstract


Qualitative Forschung hat sich in der hiesigen Psychologie trotz aller erkennbarer Vorstöße immer noch nicht fest etablieren können. Entlang einiger historischer Entwicklungslinien wird der schwierige Stand einer qualitativen Psychologie nachgezeichnet und auf deren marginale Position, verglichen mit dem quantitativen Mainstream und auch gegenüber anderen sozial- und humanwissenschaftlichen Disziplinen, hingewiesen. Herausgestellt wird, dass sich Methoden anstelle unnötiger Grabenkämpfe innerhalb der Psychologie oder mit qualitativen Ansätzen anderer Disziplinen in ihrem (sub-) disziplinären Kontext konturieren müssen, es also Gegenstand künftiger Anstrengungen sein muss, die Psycho-Logik von Methodenentwicklung/-anwendung weiter herauszuarbeiten. Hilfreich kann hierbei ein international geweiteter Blick sein.

Schlagworte


Geschichte der qualitativen Sozialforschung; quantitative und qualitative Methodologie; Selbstreflexivität; Internationalität; Grounded Theory Methodologie

Volltext:

PDF