Jg. 20 (2012), Ausgabe 3: Bilder verstehen – uns selbst verstehen. Zum Stellenwert des Bildes in der gegenwärtigen Psychologie

Herausgegeben von Thomas Slunecko & Aglaja Przyborski

Das Medium Bild ist mit dem sogenannten »pictorial turn« in seiner essenziellen Funktion für gesellschaftliche und psychische Phänomene in den Fokus der wissenschaftlichen Aufmerksamkeit gerückt. Klassische psychologische Forschungsansätze haben sich daran abgearbeitet, grundlagentheoretische und methodologische Auseinandersetzungen wurden ebenso stimuliert wie praktische Anwendungen. Unter dem Leitgedanken »Bilder verstehen – uns selbst verstehen« wird in den vier Beiträgen des Themenheftes die Bedeutung des Mediums Bild aus kulturpsychologischen Perspektiven sondiert; dabei werden unter anderem auch methodische Herausforderungen sichtbar, die sich bei der Bildinterpretation stellen.


Inhaltsverzeichnis

Editorial
Thomas Slunecko, Aglaja Przyborski
Rita Balakrishnan, Heike Drexler, Elfriede Billmann-Mahecha
Gabriele Wopfner
Aglaja Przyborski, Thomas Slunecko
Gerhard Benetka
Arnold Hinz